Unsere Gesellschaft

Die Privilegierte Schützengesellschaft 1533 in Neustadt bei Coburg hat über vier Jahrhunderte lang Generationen von Männern, inzwischen auch Frauen, gesellschaftlich und sportlich begeistert und an sich gebunden. Für das Schützenwesen in Neustadt bei Coburg gibt es einen ersten Hinweis aus dem Jahr 1533, in dem urkundlich zum ersten Mal eine Schießhütte erwähnt wird. Gedacht war diese Schießhütte, die am Hirtensteg lag, für den Umgang mit Feuerwaffen. Das Schützenwesen selbst hatte im 16. Jahrhundert bereits eine lange Entwicklung von den Bogenschützen über die Armbrust bis zum Gebrauch von Pulver und Blei hinter sich.