Zu Gast beim König

Traditionell lud die Majestät am Abend des vorletzen Tages seiner Regentschaft seinen Hofstaat zu sich nach Hause in Wildenheid ein. Der König Hans-Joachim Brieger hat für einen tollen Abend gesorgt der sicher lange in Erinnerung bleiben wird.

Zu Beginn versammelte sich die Schützenkompanie trotz Regen am Waldfriedensee zu einem kurzen Marsch zum Königsgarten. Neben den Schützenschwestern, Schützenbrüdern und Familienangehörigen der Könige zählten auch dessen Bekannte und Nachbarn zu den geladenen Gästen. Bei der Ankunft der Schützenkompanie warteten bereits zahlreiche Zuschauer vor dem Anwesen des Königs auf die Ansprache beider Regenten.

Natürlich dürfen bei einem Schützenfest die Böllerschüsse nicht fehlen.

 

Das Einzige wirkliche Problem, dass sich den Gästen bereitete, war, dass der König zu gut um das leibliche Wohl gesorgt hatte. Hier musste man sich zwischen Bratwürsten vom Rost, würzig pikanten Chili con Carne oder frischen Pizzen aus dem Ofen in den Variationen Salami, Spezial oder Spezial ohne Pilzen entscheiden. Da kam schon so mancher vom vielen Überlegen ins Schwitzen, bis er sich dann doch für alle drei Speisen entschieden hatte.

Gegen das Schwitzen sorgte weiterhin das Wetter. Zwar hatte es aufgehört zu regnen, aber das Klima war trotz der Jahreszeit alles andere als heiß. Dennoch fast perfekte Witterung für die Veranstaltung.

 

 

Die letzten Gäste verließen gegen 01:00 Uhr die Veranstaltung, denn am nächsten Tag wartete schon die Fahnenabholung am Rathaus mit anschließender Königsproklamation am Schützenhaus in der Halskestraße.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.